Gefahren im Internet
  Gewaltspiele
 

Gewaltspiele

Es gibt sehr viele Computerspiele im Netz. Die bekanntesten Gewaltspiele sind die Egoshooter, bei denen der Spieler aus den Augen eines menschlichen Spielcharakters schaut. Ein sehr bekannter Egoshooter ist Counterstrike. Diese Spiele sehen sehr real aus. Bei manchen Onlinespielen, wie auch bei Conterstike, können die Spieler im Internet gegeneinander antreten. Bei diesen Spielen zählt nicht nur das Töten, sondern auch das Verhalten. Man sollte die Mitspieler immer korrekt behandeln und die Spielerfreundschaft pflegen, denn sonst will niemand mehr mit einem spielen.

Wirkung von Gewaltspielen

Man kann nicht beweisen, dass ein Nutzer nach einem brutalen Match, dieses sofort in der Realität nachmacht. Trotzdem sollte man darüber nachdenken, ob man den Kindern oder Jugendlichen so etwas antun kann, denn es gibt auch noch moralische Gründe, die dagegen sprechen.
Gewaltspiele können aber negative Auswirkungen auf Spieler haben. Die Nutzer dieser Spiele finden das albern. Grundsätzlich können keine Behauptungen zu den Auswirkungen von Gewaltspielen gemacht werden, denn es ist kompliziert die Verbindung zu erkennen. Man versucht herauszufinden, wann es gefährlicher ist, dass die Spieler die Gewalt auch in die Realität fortsetzen. Man behauptet, dass es bei den rechtsextremen Spielern wahrscheinlicher sein könnte, dass diese ihre politischen Gegner ermorden. Um Inhalte als jugendgefährdend einzustufen, muss man nicht beweisen, dass es schädlich ist. Man legt unter moralischen Kriterien fest, welche Inhalte für Jugendliche und Kinder erlaubt werden können und welche nicht.

Es bringt aber nichts den Kindern und Jugendlichen das Spielen zu verbieten, denn so bekommt man keinen Einfluss auf sie. Man sollte sich erst einmal ausreichend informieren, damit man sich mit dem Spiel auskennt und weiß worüber die Kinder und Jugendliche reden. Außerdem sollte man rausfinden, warum diese Spiele Kinder so reizen. Durch eine Unterhaltung über diese Spiele kann man das am besten erforschen. So verstehen Sie, weshalb Ihre Kinder so etwas spielen. Mithilfe dieses Wissens können Sie die Spiele mit Gründen unterbinden und außerdem noch bessere Möglichkeiten liefern, welche die Interessen verändern und befriedigigen können.
 
  Heute waren schon 1 Besucher (29 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=