Gefahren im Internet
  Ebay und andere Auktionen
 

 

Abzockertricks bei  und anderen Auktionen.

(+ evtl. Sicherheitstipps):

 

  • Versandkosten extrem überteuert, z.B. Produnkt: 30€ und Versand: 350€.
  • Es wird nur die Verpackung verkauft, deshalb Text gut durchlesen!
  • Software wird ohne Verpackung und ohne Handbuch verkauft.
  • DVDs in englisch, asiatisch oder anderen Sprachen.
  • Anonyme Privatauktionen, fast nur bei Erotikartikeln.
  • Falscher Accountname pusht Preis. Man sollte nachsehen ob die Käufer nach Preiserhöhung ausgestiegen sind.
  • Powerseller bekommen bei Ebay negative Bewertungen schnell wieder weg. Sie haben einen persönlichen Ansprechpartner bei Ebay.
  • Achten sie darauf, dass die Originalware gezeigt wird oder ob es nur ein allgemeines Muster des Produkts zeigt.
  • Betrüger loggen sich in andere Accounts ein und verkaufen teure Ware billig und verschwinden dann wieder. Der Ärger hat dann der Accountinhaber am Hals. Merkmale eines eingeloggten Accounts:
    • Ort USA, oder so ähnlich.
    • Nur ein Käufer mit billigen Artikeln gewesen.
    • Ort meistens Milano, Amsterdamm oder andere komische Ortsangaben.
    • Emailantwort in englisch oder in schlechtem Deutsch, die anbietet außerhalb von Ebay zu verkaufen.
    • Kein Treuhandelservice von Ebay.
    • Name ist Emailadresse, meistenst von yahoo.de oder yahoo.com.
    • Englische Beschreibungen komplett abkopiert.
    • Bilder sind von anderen Seiten, mit URL-Adressen wie .cz, .ru, .hu, u.s.w.
    • Artikel sind meistens Digitalkameras, Digitalfotoapparate, FLAT TV, Plasma Bildschirm, Noteboocks, generell hochpreisige Artikel in MENGEN! Powerauktion oder Plasma-TV, Beamer u.s.w. in extrem günstigen Preisen.
  • Deshalb ein Passwort mit einer Mischung aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Ändern sie regelmäßig ihr Passwort und überprüfen sie ihren Account.
  • Gestohlene Waren werden auch oft über Ebay verkauft und sie können leider kein Eigentum an gestohlenen Sachen erwerben. Also: Ware beschlagnahmt, Geld weg! Daher immer Eigentumsnachweis verlangen.
  • Wenn die Ware eine lange Textbeschreibung hat, bitte ganz durchlesen. Denn am Schluss stehen Hinweise wie: "Nicht funktionssüchtig" oder "leichte Schönheitsfehler". Oder meiden sie Angebote mit langen Texten.
  •  

Zugangsdaten abgefragt:

Die Abfrage der Zugangsdaten kann eine große Gefahr bei Ebay sein. Dies passiert, wenn sie eine Email bekommen, die auf den ersten Blick aussehen wie Ebay-Emails, sind es aber nciht. In diesen Emails steht, dass der Empfänger seine Benutzer- und Kreditkarten-Daten korrigieren soll.

Anbei ist hier noch ein Link der auch zu Ebay führt, aber durch diesen Klick könnte ihr Geld schnell verschwinden. Also sollte man hier nie einem Direktlink vertrauen, sondern sich über die Hauptseite einloggen.


Betrug mit über 300 Geschädigten:

Der klassische Weg ist, wenn sich jemand einen Account erstellt und zuerst positive Bewertungen sammelt, teure Waren verkauft und Vorkasse verlangt. Die Kunden können nun so lange warten wie sie wollen, die Ware bekommen sie nie und der Verkäufer ist weg mit dem Geld - und der Account auch.

Bis jetzt haben sich erst 1/3 der Kunden bei der Polizei gemeldet.




Nun, viel Spaß im Internet!








http://www.channelpartner.es/Archivos/Contenidos/200801100002/ebay2.jpg
 
  Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=