Gefahren im Internet
  Chatten
 

Das Chatten

Für Kinder und Jugendliche ist das Chatten eine der beliebtesten Attraktionen im Internet. Doch die Chats bergen auch sehr viele Gefahren.

Erwachsene geben sich als  Jugendliche aus, um so mit den Kindern und Jugendlichen chatten zu können, solange bis diese dem Erwachsenen komplett vertrauen. Sie belästigen die Kinder und Jugendliche über die Chats, indem sie unangenehme Fragen stellen und von den Kindern und Jugendlichen Cybersex verlangen.

Viele Kinder und Jugendliche haben all das selbst schon einmal erlebt, was eine Online-Umfrage in der „blinden Kuh“, beweist. 160 von 200 Kinder und Jugendliche haben von eigenen Erfahrungen erzählt. Die meisten finden das sehr widerwärtig und fühlen sich bedrängt.
Den Eltern wird davon aber trotzdem nichts erzählt, weil Kinder und Jugendliche denken, dass die sie ihnen das Chatten verbieten werden und das wollen sie nicht.
Außerdem ist es ihnen peinlich darüber zu reden, vor allem mit ihren Eltern. Erwachsene und auch Pädagogen kennen sich mit diesen Chats nur sehr wenig aus, weil sie sich nicht dafür interessieren.
Kinder sollten nicht in den Chats für Erwachsene sein, denn es gibt so viele Kinderchats, die viel besser und sicherer für die Kinder sind. Die Leiter dieser Kinderchats sorgen für Sicherheit und Wohlbefinden. Sie versuchen Belästigungen und Beleidigungen zu verhindern.

Die Eltern müssen ihre Kinder bei tivi.de und Kindernetz.de auch noch registrieren. Die Jugendlichen wollen ihre Zeit nicht in solchen Kinderchats verbringen, sondern lieber in den bekannteren Chats sein, in denen auch ihre Freunde verkehren.
Dann ist die Wachsamkeit der Eltern gefragt. Sie müssen in diesen Chats viel mehr aufpassen wie in den Kinderchats, weil in den Kinderchats viel mehr Sicherheit ist. Die Eltern sollten wissen mit wem ihre Kinder chatten.

Die Eltern sollen mit ihren Kindern ausmachen, in welchem Chatroom sie chatten können. Wenn im Chatroom einmal etwas vorgefallen ist und das Kind den Eltern alles erzählt hat, sollten die Eltern nicht gleich alles verbieten und nicht überreagieren, denn sonst kann es passieren, dass die Kinder den Eltern nie mehr etwas verraten, wenn etwas passiert ist.

Die Eltern sollten ihre Kinder auch über die Regeln aufklären. Wenn Sie Beweise dafür haben, dass irgendwas im Chatroom passiert ist, können Sie das bei einer Beschwerdestelle, bei der Polizei oder bei dem Betreiber des Chatrooms melden.

 
  Heute waren schon 1 Besucher (44 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=