Gefahren im Internet
  Aufbau des Internets
 

Aufbau des Internets

 

 

Das Internet ist durch die Verbindung von Universitätsnetzwerken entstanden..

Daher auch der Begriff: interconnected networks (verbundene Netzwerke).

Ein Computernetzwerk besteht aus mindestens zwei Rechnern, die über ein

Medium wie Kabel oder Funk miteinander verbunden sind.

Darüber hinaus müssen entsprechende Softwares und Computerprogramme vorhanden sein, das die Rechner miteinander kommunizieren können. Verschiedene Anwender können so auf gemeinsame Ressourcen wie Drucker, Festplatten

oder CD-Rom-Laufwerke zugreifen.

Firmennetzwerke oder Universitätsnetze sind häufig mit diesem System aufgebaut.

Für den Aufbau eines Computernetzwerks nach dem so genannten Client-Server-Prinzip wird ein

Computer benötigt, der als Server (= Dienstleister) einen

Computer, der als Client (= Kunde) bzw. Arbeitsstation auf den Server zugreifen kann.

 

Eine alternative Netzwerkstruktur ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk (P2P), in dem die

Rechner miteinander gleichgestellt sind das bedeutet, dass  jeder Rechner in diesem Netzwerk gleichzeitig Client und Server ist.

Hier gibt es keine Server, die nur für ganz bestimmte Aufgaben verwendet werden.

Die Architektur des Internets wird meist nach einem Client-Server-Prinzip aufgebaut.

Mit Clients sind sowohl die Rechner der Anwender gemeint, als auch die Software und die Computerprogramme, die eine Dienstleistung abrufen.

Für das Internet bedeutet  das, der Webbrowser ist zugleich Webclient oder
das eMail-Programmist zugleich Mailclient.


Das gleiche gilt für die Server (Fachbegriff: Host). Die Hard- bzw. Software können mit den Servern gemeint sein.

Zum Empfangen und Verschicken von eMails steht ein Mailserver bereit, ein Webserver verwaltet

Das Internet ist in Wirklichkeit nicht ein einziges Netz, sondern es besteht aus vielen Netzen wie z.B. Internet- Providern oder Forschungsnetzen.

 

Die Leitungen, die diese Netzwerke miteinander verbinden werden „Backbones“ genannt. Da  kleine Provider sich keine eigenen Backbones leisten können, müssen sie über Carrier (Anbieter, die ein eigenes Netzwerk betreiben und kleineren Providern eine Anbindung an ihr Netzwerk ermöglichen) einen Zugang zum Internet anmieten.

 

 
  Heute waren schon 1 Besucher (42 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=